1918:  Heinrich Leuzinger-Itschner übernimmt die Blumengärtnerei seines Vaters Melchior Leuzinger-Buchli in Schlieren und beginnt mit dem Gemüseanbau

1923:  Erwerb eines grösseren Betriebes im Zürcher Heuried und Umzug nach Zürich Wiedikon

1932:  Kauf des Ankenhofs in Oberengstringen und Umwandlung des Bauerngutes in eine Gemüsegärtnerei; Renovation des Herrenhauses, Bau eines Gewächshauses, einer Heizzentrale, Umbau der Pferdescheune in Rüstraum und Garage; Rodung einiger hundert Mostobstbäume; Bau einer Feldbahn


Der Ankenhof um 1932

1935: Am 2. Januar Umzug der Familie Leuzinger vom Heuried in den Ankenhof in Oberengstringen

1936:  Bau des 2. Gewächshauses

1945:  Versetzung des 3. Gewächshauses vom Heuried in den Ankenhof

1952:  Heinrich Leuzinger-Maurer übernimmt die Gärtnerei in Pacht von seinem Vater

1954:  Kauf des Ankenhofs durch denselben

1964 /1965: Bau von 4 zusätzlichen Gewächshäusern

1975:  Verlegung der Ankenhofstrasse

1985:  Walter und Pascale Leuzinger-Jeannet übernehmen die Gärtnerei in Pacht von Heinrich Leuzinger

1992:  Kauf des östlichen Teils des Ankenhofs durch Walter Leuzinger-Jeannet und Beginn des Direktverkaufs ab Hof

1993:  Neubau der Heizzentrale und umfassende Renovierung des 1936 erstellten Gewächshauses

1996: Im Juni ist das Gemüse vom Ankenhof zum ersten Mal auf dem Muulaffe Märt in Urdorf erhältlich.

1998:  Bau von 2 Folien-Gewächshäusern

2004 / 2005: Abriss der alten, baufälligen Scheune und Neubau mit Verkaufsladen, Küche und Kühlraum

2005: Eröffnung des Hofladens in der neuen Scheune

2012: Im September startet der Schlieremärt.